Das Kino wurde 1909 als Jubiläumskino eröffnet. (1) Es war ein "Schlauchkino", also ein schmaler Saal, der für 118 Personen ausgerichtet war. Im Laufe der Jahre wurden die Sitzplätze immer wieder neu adaptiert, sodass es zu unterschiedlichen Fassungskapatizäten kam. 1931 wurde hier der Tonfilm eingeführt. Das Kino ging im Zuge des ersten großen "Kinosterbens" in Wien Ende der 1960er-Jahre ein.


Quellen & Links:

(1) Schwarz 2003 gibt erst 1908 als Gründungsjahr an, andere Quellen 1906.
Wiener Stadt- und Landesarchiv, Reichsfilmkammer, Außenstelle Wien, A1 – Kinoakten: 153 Wolfgang-Kino
Wiener Stadt- und Landesarchiv, M.Abt. 104, A11: 12. Meidlinger Jubiläums-Kino
Werner Michael Schwarz: Kino und Kinos in Wien. Eine Entwicklungsgeschichte bis 1934. Wien: Turia & Kant 1992, S. 249.

< zurück